Graffiti Hulk

Avengers als Graffiti

Nach meinem Umzug nach Hamburg habe ich nun meinen ersten größeren Auftrag beendet. Zuvor hatte ich bloß einen kleinen Abschiedsgruß auf ein Abrisshaus gemalt (Ja auch dafür bezahlen manche Leute Geld), darum war ich froh jetzt mein erstes großes und detailreiches Graffiti im Norden zu realisieren. In das Kinderzimmer eines achtjährigen Jungen aus Nordenham bei Bremerhaven sollte ich ein Avengersmotiv malen. Hulk ist der absolute Favorit von Luca, darum sollte dieser im Mittelpunkt stehen und die 4 Meter 60 breite Wand bot gerade den Platz um den Hulk und seine Avengers-Kollegen Thor, Ironman und Captain America in etwa Lebensgröße zu sprühen. 30 Arbeitsstunden habe ich gebraucht um mein Meisterwerk lebendig werden zu lassen und nun steht ein 2 Meter 70 großer Hulk mit ausgebreiteten Armen in dem Zimmer eines Zweitklässlers aus Nordenham. Damit hat Spraybar Hamburg den Startschuss abgefeuert für hoffentlich jede Menge guter Graffiti in Deutschlands schönem Norden.

Graffitiauftrag Windmühle Ebner

Tradition trifft Moderne – Graffitikunst und Biobrot

Nach einem Artikel in der BLIZZ über unsere Arbeit kam das regensburger Traditionsunternehmen Ebner auf uns zu. Die jung gebliebene Chefin des Biobrot-Imperiums war begeistert von unseren Werken und wollte ihre große Filiale in Neutraubling äußerlich von uns modernisieren lassen.  Zur Gestaltung standen die Wand am Drive-In Schalter, die lange Rückwand zum Parkplatz und die Bande vom Kinderspielplatz. Alles in Allem waren wir etwa drei Wochen lang gut beschäftigt. Zuerst widmeten wir uns der Wand am Drive-In mit einem comicartigen Landschaftsmotiv in dem eine kleine Ebnerbäckerei steht. Auf die Rückwand kam eine Komposition in Sepiafarben aus allerlei Backwaren mit einem Bäcker in seiner Backstube. Während der Arbeit an beiden Wänden kamen immer wieder Leute vorbei, die unsere unkonventionellen Graffitiwerke lobten und interessiert Fragen stellten. Vor allem das riesige Bild auf der Rückwand ist sehr eindrucksvoll geworden und schafft es dank dem sparsamen Einsatz von Farbtönen trotz seiner immensen Größe sehr leicht und nicht aufdringlich zu wirken.
Die Spielplatzbande bekam eine freundliche Spielwiese mit fröhlichen Kindern und lachenden Comicfiguren.

Wandverschönerung – Kunst am Spielplatz

Es war einmal ein kleiner Spielplatz, der lag traurig und grau hinter der hohen Betonwand eines Parkhauses. Doch eines Tages stieß der engagierte Hausverwalter Herr D. auf ein Team kreativer Graffiti-Künstler, die in der Lage waren graue Betonwände in farbenfrohe Werke zu verwandeln. So schickte Herr D. das tapfere Spraybar-Team auf die Mission den kleinen Spielplatz in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Die Künstler machten sich gleich ans Werk und zauberten aus ihren Sprühdosen ganz famose Figuren, freundliche Gesichter und bunte Buchstaben. Alle Anwohner waren begeistert, Kinderaugen strahlten und der kleine Spielplatz musste nun nie wieder traurig sein.

Graffitiauftrag Oxygen Style

Graffiti und Breakdance – Spraybar meats Oxygen Crew

Auf der Each One Teach One Hip Hop Jam hatten uns die Jungs von der Oxygen Crew aus Erlangen  angesprochen. Sie mochten unseren breakdancenden Astronauten und wollten gerne etwas ähnliches für ihren Trainingsraum haben. Weil Graffiti im Sommer einfach am schönsten ist, wurde der Plan sehr schnell in die Tat umgesetzt. Wir lernten den Rest der talentierten Breakdance Crew kennen und malten in deren Gesellschaft an einem wunderschönen Sommertag Zwei Bilder über je Zwei Leinwände. Die Oxygen-Jungs fanden es super und wir hatten unseren Spaß in einer netten Hip-Hop-Atmosphäre. Wenn Graffiti mit Breakdance zusammen trifft und dabei guter oldschool Hip Hop aus den Boxen kommt, dann fühlt man sich ein bisschen zurück versetzt in die 90er, als Graffiti in Deutschland gerade anfing groß zu werden und man sich in den Sommerferien mit seinen Freunden zum sprühen an die Hall stellte.
Oxygen StyleBreaker in Space

Each one Teach one Hiphop Jam 2014

Am 28. Juni fand im Jugendzentrum Königswiesen die fünfte alljährliche HipHop Jam statt und das Spraybar-Team war eingeladen sich neben anderen Größen aus der Region auf der „Wall of Fame“  zu verewigen. Im Rahmen dieses großen Events mit B-Boy Battle, DJ und Live-Auftritten verschiedener Bands waren um die 20 regionale und überregionale Graffitikünstler angereist, um den bereitgestellten Wandflächen des Jugendzentrums ein neues Gesicht zu verleihen. Durch die einheitliche Farbpalette mit vorgegebenem Thema (der Weltraum) wurde dafür gesorgt, dass die gesamte Wand ein in sich stimmiges Bild bekam.

Trotz kurzen und heftigen Regengüssen am späteren Nachmittag war es ein gelungenes Event an dem viele Leute ihren Spaß hatten. Die Zielgruppe der Veranstaltung waren zwar hauptsächlich Jugendliche, aber auch einige junge Familien und sogar der Oberbürgermeister Joachim Wolbergs mischten sich unters Publikum.

Freie Graffitikunst

Die Besucherströme zur Maidult haben wir genutzt, um vor großem Publikum zu malen. Also waren wir am letzten Dultwochenende an der 24-Stundengalerie an der Donau direkt hinter dem „Neuer Dultplatz“, um die dort bereitgestellten Wände optisch aufzuwerten. Viele der vorbeilaufenden Dultpilger blieben stehen, lobten unsere Arbeit und schauten uns eine Weile beim Malen zu. Es wurden jede Menge Fotos gemacht und wieder einmal bekamen wir zu spüren, dass Graffiti absolut die Massen begeistern kann.

Delphin und Kolibri

Zum Schluss geht man dann gerne ein paar Schritte zurück, um sein Werk in voller Pracht zu genießen. Bevor man den Heimweg antritt nimmt man sich noch ein Foto mit. Fazit: Wiederholenswert